Die Spielregeln

  • Der MANAGER GOLFCUP ist eine Unternehmens-Turnierserie und wird 2017 in sieben regionalen Qualifikationsturnieren ausgetragen.

  • Es sind nur Unternehmens-Teams zugelassen / Auch Einzelmeldungen für Sammelteams (MANAGER MIX Team) sind möglich, diese können aber bei Überbuchung einer Veranstaltung abgesagt werden.

  • Anmelder eines Teams ist ein im Erscheinungsgebiet des REGIO-MANAGER ansässiges oder repräsentiertes Unternehmen. Das Team trägt den Namen des Anmelders oder einen Namen, den dieser frei wählen kann.

  • Jedes angemeldete Team besteht dabei aus insgesamt vier Personen.

  • Gespielt wird ein „Vierball Zählspiel“ nach Stableford mit voller-Vorgabe (Golfregel 31/32).

  • Zusätzlich wird jede zweite Veranstaltung in der Einzelwertung vorgabewirksam nach Stableford gespielt.
  • Jeweils zwei Spieler/innen eines Teams spielen in einem Flight zusammen mit zwei Spieler/innen eines anderen Teams. Die Zusammenstellung der Flights obliegt allein dem Veranstalter.

  • Jeder Spieler spielt jedes Loch mit seinem eigenen Ball. Alle Ergebnisse werden eingetragen, das jeweils bessere Ergebnis der beiden Partner einer Spielpaarung pro Loch wird gewertet und die Ergebnisse der beiden Spielpaarungen eines Team werden addiert.

  • Jeder Spieler muss, um Mitglied in einem Team sein zu dürfen:

    • voll berufstätig sein,
    • mindestens 26 Jahre alt sein (ein Spieler je Team kann jünger als 26 Jahre sein,
      muss jedoch mindestens 21 Jahre alt sein)
    • spielberechtigtes Mitglied eines DGV-Clubs oder eines ähnlichen Nationalverbandes sein. Es sind nur Amateurspieler zugelassen. Teams mit einem oder mehreren Pros sind teilnahmeberechtigt, spielen aber außer Konkurrenz.
    • ein Handicap von -54 oder besser haben. (Wertung mit Spielvorgabe -36)
  • Die Sieger-Teams der regionalen MANAGER GOLFCUPS werden zur Endrunde nach Dolomitengolf Suites eingeladen.

  • Jedes Team kann nur einen Team-Preis gewinnen und es gilt „netto vor brutto“. Einzel- und Sonderwertungen wie „Longest Drive“ oder „Nearest to the pin“ bleiben hiervon unberücksichtigt.

  • Zur Teilnahme am Finale kann nur maximal ein Spieler des qualifizierten Teams ausgewechselt werden.

          Hierfür fällt eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 150,00€ an.

  • Hat ein Spieler die Teilnahme für ein Finale bereits gewonnen, so kann dieser Spieler nur noch außer Konkurrenz an weiteren Ausscheidungsturnieren in derselben Saison antreten.
    • Zusätzlich wird über die gesamte Serie eine Einzelwertung stattfinden in der die zwei besten Netto- und die zwei besten Bruttosieger an dem Finale teilnehmen. Gewertet werden die besten drei Ergebnisse über die Saison addiert.

  • Die sieben regionalen Sieger-Teams spielen in einem eintägigen finalen Golfturnier in Dolomitengolf Suites um den 1. Netto- und Bruttopreis des MANAGER GOLFCUP 2017.

  • Die Preisvergabe erfolgt am Abend der jeweiligen Veranstaltung.
    Hierbei gilt: "NO JACKET – NO PRIZE!"
German FLAVOURS Rudolf Weber Privatbrauerei Jacob Stauder Maritimo Hamacher Hamacher Porsche Durable Brötje Heizung Hoffmann Golf PG Powergolf ETS-FLOHR HYGIENE SERVICE cove & co Kampmann KS Fotostudio Druck Discount 24.de Trinavis Strategie X Porsche Mizuno Maritim pott_curry andrescheid Brinkschulte Medien